Mitarbeiter

Daniel Leuthold, dipl. Architekt FH SWB REG A, M.Sc. ClimaDesign
Julia Röder, dipl. Architektin ETH SIA
Julia Pendl, Dipl.-Ing. Architektur
Martha Seidel, Architektin MSc ETH

Daniel Leuthold
Dipl. Architekt FH SWB REG A, M.Sc. ClimaDesign

Daniel Leuthold ist 1977 in Guggisberg geboren. Er absolvierte die Lehre als Hochbauzeichner mit begleitender Berufsmatur. Ab 1997 studierte er Architektur an der FH Aargau und diplomierte im Jahr 2001 mit Auszeichnung.

Er arbeitete ab 2001 bei Bob Gysin + Partner in Zürich. 2002-2006 leitete er als Projektleiter das Generalplanerteam für das Eawag Forum Chriesbach vom Wettbewerb bis zum Bezug. Das Leuchtturmprojekt der 2000-Watt-Gesellschaft wurde mehrfach ausgezeichnet und weltweit publiziert. Ab 2009 begleitete er als Projektleiter das Gebäudeensemble Elbarkaden in der HafenCity Hamburg, welches den Anforderungen DGNB Gold und HafenCity Gold entspricht. Dort entstand bis 2013 der neue Hauptsitz von Greenpeace Deutschland, Büro- und Ausstellungsflächen und 100 Wohnungen an prominenter Lage am Magdeburger Hafen.

2010-2013 absolvierte er das Masterstudium ClimaDesign an der TU München. Im Rahmen der Masterthesis setzte er sich kritisch mit dem Merkblatt SIA 2040 Effizienzpfad Energie auseinander und prüfte dieses auf seine gesamtheitliche Betrachtung der Nachhaltigkeit. 2011 gründete er zusammen mit Julia Röder nuak Architekten. Beratermandate zum Nachhaltigen Bauen ergänzen die regelmässige Auseinandersetzung mit Nachhaltiger Architektur.

Als Präsident des Vereins Freiluftkino Baden bereichert er das Kulturleben der Stadt Baden und mit seinem Engagement im Verein Stadtlabor Baden unterstützt er die öffentliche Diskussionsplattform zum Städtebau und zum Planen und Bauen in der Stadt Baden.