Neufrankengasse 22  |  8004 Zürich  |  +41 44 242 42 40  |  kontakt (at) nuak.ch
Bürophilosophie

Die gesamtheitliche Betrachtung komplexer Anforderungen und die Synthese zu einer qualitativ hochstehenden Architektur stehen für uns stets im Vordergrund. Nachhaltige Architektur in all ihren verschiedenen Facetten - sei es kulturell, konstruktiv, funktional oder ökonomisch - ist für uns eine Selbstverständlichkeit. Ziel ist eine Architektur von hoher Lebensqualität und atmosphärischer Dichte sowohl in der Konzeption als auch in der gebauten Realität. Dem Dialog kommt in diesem Prozess eine zentrale Rolle zu: Eine vertrauensvolle Kommunikation mit der Bauherrschaft, der interdisziplinäre Austausch sowie der vielschichtige Diskurs im Team bilden den Grundpfeiler für eine erfolgreiche Umsetzung.

Der zweite Preis im Öffentlichen Projektwettbewerb für die städtische Wohnüberbauung Maiengasse in Basel im Januar 2014 hat uns ausserordentlich gefreut. Als einziges Team haben wir den Innenhof als gemeinsame Mitte und grüne Lunge freigespielt. Eine innovative räumliche Anordnung und ein vorbildliches Konzept zur Nachhaltigkeit haben auch in Bern überzeugt, wo wir unseren ersten Wettbewerb in einem öffentlichen Verfahren im Sommer 2014 gewinnen konnten. Mit der Planung für den Kindergarten und Tagesstätte Depotstrasse in der Länggasse begleiten wir die Stadt Bern als Generalplaner. Das Projekt ist zur Zeit durch Einsprachen blockiert. Im Frühsommer 2018 wurde das Wohnhaus an der Unterdorfstrasse in Stetten AG bezogen. Der innovative Holzmassivbau wurde nach bauökologischen Kriterien erstellt und bietet Platz für drei Wohnungen.

Als Nachwuchsbüro präqualifiziert konnten wir im Sommer 2016 den Wettbewerb für die Erweiterung des Alterszentrums Bühli in Ennenda für uns entscheiden. Auch hier agieren wir als Generalplaner und entwickeln das Projekt aktuell in der Ausschreibungs- und Ausführungsphase, der Baubeginn der ersten Etappe ist erfolgt. Ebenfalls als Generalplaner bearbeiten wir das Projekt an der Nidelbadstrasse in Rüschlikon für die evangelisch reformierte Kirchgemeinde. Das Vorprojekt ist abgeschlossen und im Herbst findet dazu eine Abstimmung statt. Für die Sanierung der Wohnüberbauung Nelkenweg in Cham konnten wir uns in einem Evaluationsverfahren als Generalplaner durchsetzen und starten mit der Projektbearbeitung im Sommer 2018.

Bei kleineren Aufgaben erbringen wir sämtliche Architektenleistungen. Bei der Realisierung grösserer Projekte konzentrieren wir uns auf den planerischen Teil. Für die Kosten- und Terminplanung ziehen wir spezialisierte Firmen hinzu. Sowohl in der Zusammenarbeit mit externen Baumanagementfirmen als auch mit Generalunternehmungen können wir auf erfolgreiche Zusammenarbeiten zurückgreifen. In der Projektsteuerung verfügen wir über grosses Know-How und begleiten Bauherren professionell durch den Bauprozess. Beratermandate in Nachhaltigkeit und die Planung von einfachen Aussenräumen runden unser Angebot ab.